Geschichte

  • 1873 Ignaz Wilburger schart als Kapellmeister 11 Männer um sich, die dann den im Jahre 1874 (lt. Statuten) neugegründeten Musikverein bilden. Die Mittel zur Gründung des Vereines wurden größtenteils von den Mitgliedern selbst aufgebracht. Fast jeder hatte sein eigenes Instrument.
    1875 Anschaffung der ersten Vereinsfahne.
    1902 Der Musikverein erweitert seinen Namen um den Beinamen "Bergesecho", der auf die beiden Hausberge zurückzuführen ist. Eine neue Vereinsfahne wird geweiht.
    1936 Anschaffung der ersten Uniform. Sie glich der alten österreichischen Militäruniform, hatte einen hochgeschlossenen Kragen und war in Moosgrün ausgeführt.
    1951 In diesem Jahr bekam die Musikkapelle eine neue Uniform in dunkelgrau mit offenem Revers, Krawatte und Uniformkappe, ähnlich der heutigen Zollwache bzw. Gendarmerie. Für den Sommer gab es für diese Kappen eigens weiße Überzüge. Die Beschaffung der neuen Uniformen und auch Instrumente war nur möglich, weil die Bevölkerung in großzügiger Weise viele Tannen spendete, deren Holzerlös das nötige Geld hereinbrachte.
    1953 Uminstrumentierung auf Normalstimmung als erster Verein im Bregenzerwald.
    1960 Die Musikanten erhielten eine Bregenzerwälder Tracht, die noch heute getragen wird. Bei dieser Umstellung von Uniform zu Tracht gab es Meinungsunterschiede zwischen Jung und Alt. Die jungen Musikanten begrüßten die Tracht, manche ältere Musikanten konnten sich für die Tracht nicht begeistern. Einige nahmen dies sogar zum Anlass, als aktive Musiker aus dem Verein auszutreten.
    1965 Errichtung eines eigenen Probelokales in der neuen Volksschule.
    1973 100-Jahr-Jubiläum mit 15. Bregenzerwälder Bezirksmusikfest und Weihe einer neuen Vereinsfahne.
    1983 110-Jahr-Jubiläum mit Musikfest.
    1988 115-Jahr-Jubiläum mit Musikfest.
    1993 120-Jahr-Jubiläum mit Musikfest.
    1999 125-Jahr-Jubiläum mit Musikfest und Weihung einer neuen Vereinsfahne.
    2000 Änderung der Vereinsstatuten auf den neuesten Stand und Anschaffung der Trachtenhosen für weiblich Mitglieder (bisher: mittellange schwarze Röcke).
    2004 Errichtung eines neuen Probelokales durch die Gemeinde im neuen Haus des Kindergartens neben dem Schulsaal. Fahrt zum Bundesmusikfestival 2004 nach Wien. 
    2008 Stufensieg in der Stufe B beim Marschwettbewerb im Bodenseestadion anlässlich des Bezirksmusikfestes in Langen bei Bregenz.
    2013 Stufensieg in der Stufe B beim Konzertwettbewerb in Au anlässlich des Bregenzerwälder Bezirksmusikfestes.
    2014 Die 1875 angeschaffte Gründerfahne wird von Mag. Leonie Schwärzler von der Universität für Angewandte Kunst in Wien restauriert.
    2014 Anlässlich des 140-jährigen Bestehens veranstaltete der Verein vom 26. bis zum 29. Juni 2014 das 49. Bregenzerwälder Bezirksmusikfest. Das Fest startete mit einem Sternaufmarsch und der Wahl der 1. Vorarlberger Käsekönigin. Am Freitag und Samstag fanden unter anderem ein gemeinsamer Nachmittag mit der Vorarlberger Lebenshilfe, ein Marschmusikwettbewerb und ein Umzug mit Schützen und Jüpplerinnen statt. Der große Festumzug "Musik & Pferd" am Sonntag musste wegen regnerischem Wetter leider abgesagt werden.
  • Vorstände und Obmänner

    1912 - 1927 Konrad Eberle
    1928 - 1932 Josef Anton Bechter
    1933 - 1938 Konrad Eberle
    1939 - 1941 Gebhard Nenning
    1941 - 1945 Anton Hann
    1946 - 1950 Josef Anton Bechter
    1950 - 1965 Martin Häusler
    1966 - 1972 Konrad Schwärzler
    1972 - 1986 Alois Bechter
    1986 - 1987 Alois Raffl
    1987 - 1989 Anton Schmidler
    1989 - 1998 Alfons Eugster
    1998 - 2015 Bruno Hirschbühl
    seit 2015 Markus Herburger
  • Kapellmeister

    1874 - 1890 Ignaz Wilburger
    1890 - 1900 Anton Bechter
    1900 - 1904 Johann Georg Fink
    1904 - 1909 Josef Maier
    1909 - 1912 Eduard Maier
    1912 - 1914 Josef Maier
    1914 - 1918 Anton Bechter
    1918 - 1921 Josef Maier
    1921 - 1938 Eduard Maier
    1938 - 1940 Pepi Bader
    1940 - 1948 Eduard Maier
    1948 - 1986 Ludwig Bertel
    1986 - 1998 Edmund Sutterlüty
    1998 - 2011 Josef Fink
    2011 - 2012 Bianca Rehm
    2012 Josef Fink
    2013
    Werner Böhler
    2013 - 2014
    Klaus Greiderer
    seit 2014
    Bernhard Schele

    Bei der Liste der Kapellmeister fallen zwei Namen durch besonders lange Funktionszeiten auf: Eduard Maier leitete insgesamt 33 Jahre lang den Musikverein und Ludwig Bertel stand 38 Jahre am Dirigentenpult.